Die Angst vor der Angst gehen lassen

In Erwartung der Angst leben

Angst vor der AngstKennen Sie auch die “Angst vor der Angst”?

Die Erwartung der Angst, die in der Vorstellung oft noch viel schlimmer ist, als die Panikattacke selbst?

Meist ist die Panikattacke zeitlich begrenzt, doch die “Angst vor der Angst” begleitet einem jedoch tagtäglich.

Gerade wenn Sie selbst schon einmal eine Panikattacke erlebt haben, wird die Angst davor, sie nochmals erleben zu müssen sehr hoch.

Wichtig: Bei jeder krankhaften Angst- und Panikstörung ist immer eine ärztliche oder therapeutische Diagnose und Behandlung notwendig. Es hat sich aber gezeigt, dass das Klopfen mit EFT eine sinnvolle Ergänzung zur medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung sein kann und damit zusätzlich zur ärztlichen oder therapeutischen Versorgung eine raschere Auflösung des Problems ermöglichen kann!

Verständlich, denn kein Mensch hat gerne Angst.

 Im Angst-Kreislauf leben

Aber dennoch entsteht damit auch eine destruktive Eigendynamik, denn oft hat die Erwartung der Angst nichts mit der Realität zu tun.

Beispielsweise die Angst vor anderen Menschen sprechen zu müsssen oder die Angst davor ins Spital zu müssen.

Auf diese gefürchteten Situationen versuchen Sie sich nun schon in Gedanken vorzubereiten, damit dementsprechend gewappnet sind, wenn und falls sie wieder kommen.

Die Panikattacke muss selbst gar nicht mehr auftreten, dennoch hält Sie die “Angst vor der Angst” gefangen.

Es reicht schon die Erwartung, dass Sie die Panikattacke nochmals erleben könnten, um den ganzen Kreislauf wieder von vorne in Gang zu setzen.

Gerade durch diese Erwartungsangst entsteht eine große körperliche Anspannung und Belastung.

Die natürlich wiederum das Auftreten von neuerlichen Panikattacken begünstigen, obwohl Sie doch gedanklich alles tun, um sich genau davor zu schützen.

Das zugrunde liegende Problem ist jedoch, dass Sie damit Ihren Handlungsfreiraum völlig aufgeben und von der Angst beherrscht werden!!!

Dann haben Sie entweder Panikattacken oder Sie haben Angst davor.

Damit hält Sie die “Angst vor der Angst” fest in Ihren Klauen gefangen.

Denn je größer Ihre Angst ist, desto geringer Ihre Kontrolle.

Und damit steigt wieder die Angst!

Was dagegen tun?

Eine hilfreiche Gegenstrategie ist es demnach, Ihnen die Kontrolle über Ihr Leben und Ihre Gefühle zurück zu geben. (Bitte beachten Sie den Hinweis weiter oben, dass bei schweren Angststörungen in jedem Fall eine ärztliche Diagnose & Therapie notwendig ist!)

Und das passiert schrittweise in jeder EFT-Sitzung.

Aber auch durch das Klopfen an und mit sich selbst, können Sie selbst vielfach Ihre Panik kontrollieren lernen.

Dann brauchen Sie sich nicht mehr so zu fürchten vor der Angst, und der ganze Kreislauf beginnt sich wieder in die andere Richtung aufzulösen.

Haben Sie Fragen und möchten Sie sich weiter informieren oder gleich direkt einen Termin vereinbaren?

Bitte  schicken Sie ein Email an nimue@energetic.at und schildern mir Ihren ganz persönlichen Fall.
Ich rufe Sie gerne zurück!